Kanada

Staatliche High School mit Schulwahl für 13- bis 18-Jährige

Der Ausbildungsstandard kanadischer High Schools ist sehr hoch und die Schulen sind sehr bestrebt, ihre Schüler individuell zu fördern. Die Schüler stellen aus verschiedenen Pflicht- und Wahlfächern ihren individuellen Stundenplan zusammen. Ein Lehrer der Schule, der sogenannte Guidance Counselor, ist den Schülern hierbei behilflich. Musische und künstlerische Fächer haben einen ebenso großen Stellenwert wie Naturwissenschaften oder auch Geistes- und Sozialwissenschaften.

Sport spielt überall eine sehr wichtige Rolle, aber nicht nur unter dem Aspekt der Fitness, sondern auch zur Stärkung des Teamgeistes. Viele High Schools bieten – abhängig von den örtlichen Gegebenheiten – zusätzlich Outdoor-Aktivitäten wie Rafting, Kanufahren oder Angeln an.

Obwohl auf Englisch unterrichtet wird, heißt das nicht, dass du deine französischen Sprachkenntnisse vernachlässigen musst. Viele High Schools in Kanada bieten ein 'French Immersion Programm' an, das bedeutet, dass einige Kurse auf Französisch unterrichtet werden. So kannst du gezielt an deinen Kenntnissen arbeiten und Französisch lernen.

Eine akademische Herausforderung sind die sogenannten 'AP Classes' (Advanced Placement Classes), mit denen kanadische Schüler bereits den Grundstein für ihr späteres Universitätsstudium legen.

Programm-Infos:

  • Aufenthaltsdauer: flexibel wählbar
  • mit Orts- und Schulwahl
  • Beginn: flexibel wählbar
  • Spätester Bewerbungstermin: 8 Wochen vor Abreise


In den angebotenen Provinzen British Columbia, Manitoba, Ontario und Québec bieten wir dir eine große Auswahl an High Schools (Für mehr Infos klicke auf den jeweiligen Provinznamen):