Jugendsprachreisen bereiten aufs Erwachsenwerden vor

Eine Sprachreise für Jugendliche ist ideal geeignet, um im Alter zwischen 12 und 21 Jahren in vielen Ländern der Welt eine Fremdsprache zu erlernen und das Gelernte direkt vor Ort auch praktisch anzuwenden. Ob Englisch, Spanisch oder Französisch – Fremdsprachenkenntnisse sind immer von Vorteil, sowohl im Hinblick auf die weitere schulische als auch die spätere berufliche Laufbahn.

Während den Jugendsprachreisen die Schulbank zu drücken, bedeutet natürlich keineswegs Lernen von morgens bis abends. Davon abgesehen, dass die Sprachkurse im Reiseland immer eine Menge Spaß machen, kommt natürlich auch die Urlaubsatmosphäre bei Jugendsprachreisen nicht zu kurz. Spannende Ausflüge, Sightseeing-Touren und Sportveranstaltungen stehen in der Freizeit bei Jugendsprachreisen auf dem Programm. Und selbstverständlich gehört auch das Kennenlernen anderer Jugendlicher aus den verschiedensten Ländern mit dazu.

Jugendsprachreisen auf Englisch, Französisch oder Spanisch

Auf allen Sprachreisen für Jugendliche steht den Schülern steht eine Vielzahl interessanter Sprachkurse zur Verfügung wie zum Beispiel in England, Malta, Frankreich, Spanien, Kanada oder den USA. Hoch qualifizierte Lehrer in anerkannten Instituten sorgen dafür, dass jeder Schüler den richtigen sprachlichen Feinschliff erhält. Inhaltlich ist der Sprachunterricht auf die hiesige Mittel- und Oberstufe abgestimmt sowie gleichermaßen praxisnah und unterhaltsam gestaltet.

Die Unterkunft auf einer Sprachreise erfolgt zumeist in sorgfältig ausgewählten Gastfamilien, zum Teil – abhängig vom jeweiligen Reiseziel – aber auch an den Colleges selbst, in einer Schulresidenz oder in Jugendhotels. Ein qualifizierter Ansprechpartner kümmert sich vor Ort um die Belange der jungen Urlauber und hat bei allen Fragen ein offenes Ohr für die Schüler. So kann jeder Gastschüler auf seiner Sprachreise ganz ungezwungen den Charme und das Flair des Urlaubslandes entdecken und genießen.