Einstufung

Der Fremdsprachenunterricht ist ganz auf dein Leistungsniveau und deine Zielsetzung angepasst. Um das zu garantieren, gibt es verschiedene Arten von Kursen zur Auswahl und einen Einstufungstest am ersten Tag des Sprachkurses. Je nach Ergebnis wirst du in eine passende Leistungsgruppe eingeordnet.

Zur Orientierung und Einschätzung der eigenen Sprachkenntnisse haben wir hier die Leistungsniveaus beschrieben – diese orientieren sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Die eigentliche Einstufung findet jedoch vor Ort statt.

Anfänger (A1):
Keine oder nur geringe Kenntnisse in der betreffenden Fremdsprache. Du kennst einige Wörter und Redewendungen, kannst aber die Sprache nicht verstehen.

Fortgeschrittene Anfänger (A2):
Geringe Grundkenntnisse, die ausreichen, um sich in alltäglichen Situationen verständigen zu können. Du kannst jedoch keine richtige Unterhaltung in der jeweiligen Fremdsprache führen.

Mittelstufe (B1):
Mittlere Kenntnisse in Grammatik und Wortschatz, jedoch Schwierigkeiten bei Satzbau und Redewendungen sowie bei komplexen Sätzen. Du kannst leichte Unterhaltungen führen, machst jedoch noch Fehler im Sprachfluss und Satzbau.

Obere Mittelstufe (B2):
Bereits gute Fremdsprachen-Kenntnisse. Du sprichst fließend mit nur wenigen Grammatikfehlern. Auch für schwierige Texte und komplexe Themen reicht dein Wortschatz aus.

Fortgeschrittene (C1):
Sehr gute Sprachkenntnisse. Du sprichst flüssig und kannst dich auch bei anspruchsvolleren Themen gut ausdrücken – ohne dabei Grammatikfehler zu machen. Um deine Fremdsprachenkenntnisse zu perfektionieren, verfeinern wir die Idiomatik und die gesprochene Sprache.