Englisch lernen in Irland

Grün und herzlich – so kann man Irland vielleicht in zwei Wörtern zusammenfassen.
Aber man kann auch noch viel mehr erzählen: von den malerischen Städtchen,
den dramatischen Küsten, den lieblichen Hügeln und natürlich den Iren selbst mit ihren
Geschichten, ihrer Gastfreundschaft und ihrem Dialekt.

Englisch ist in mehr als 50 Staaten der Welt Amtssprache – gesprochen und verstanden wird es fast überall auf der Welt. Das irische Englisch ist zwar etwas eigen, da es sich mit der ursprünglichen irischen Sprache Keltisch vermischt, aber dafür besonders liebenswert. Während deiner individuellen Sprachreise in Irland wirst du schnell lernen – und dich mit deinen neuen Kenntnissen überall auf der Welt zurechtfinden können.

Für deinen Sprachaufenthalt hat dir die grüne Insel jede Menge Attraktionen zu bieten:

Architektur und Geschichte:
Kelten, Briten, Normannen... Alle Bewohner und Beherrscher Irlands haben ihr Spuren hinterlassen. Uralte Gräber, Klöster, Türme und Burgen erzählen dir von ihrer langen, spannenden Geschichte.

Natur:
Strände, Seen, Flüsse, Klippen – und dazwischen viel Grün, getupft mit Schafen: Irland bietet dir Möglichkeiten zum Ausspannen, Durchatmen und Fotografieren.

Stadtleben:
Weniger die Größe, sondern Flair und Atmosphäre machen den Charakter der irischen Städte aus. Selbst die Millionenstadt Dublin wirkt nicht in erster Linie wie eine anonyme Metropole, sondern wie eine Stadt zum Wohlfühlen und Gernhaben.

Je nachdem, wie deine individuellen Schwerpunkte liegen, kann dir deine Sprachreise in Irland von allem etwas bieten: Stadtleben, Küstenwanderungen, und auf jeden Fall Abende mit irischer Livemusik, guter Stimmung und der Chance, deine neuen Englisch-Kenntnisse zu testen!