Schülersprachreisen nach Malta: Lernen mit Urlaubsfeeling

Schülersprachreisen nach Malta bieten die ideale Kombination von Englisch-Training und Mittelmeer-Urlaub. Denn die südlich von Sizilien gelegene und zur EU gehörende Inselgruppe lockt ganzjährig mit milden Temperaturen und neben dem Sprachunterricht mit jeder Menge spannender Freizeitaktivitäten. Für Schüler zwischen 14 und 21 Jahren bedeutet das: Viel Spaß unter herrlicher Sonne, beim Erkunden der aus dem Mittelalter stammenden Festungsbauten auf Malta ebenso wie beim Sonnenbaden am Strand, beim Wandern durch die Natur oder beim Bummel durch malerische Ortschaften.

Mit einem team! Sprachkurs in St. Julians lässt sich Malta für Schüler auf einzigartige Weise erleben. Um die im Rahmen von Vormittags-Kursen vermittelten Sprachkenntnisse auch direkt anwenden zu können, bieten sich jedoch nicht nur Ausflüge in die Umgebung oder der Small Talk mit Einheimischen in Cafés, Geschäften oder auf dem Marktplatz an: Durch die Unterbringung in Gastfamilien ermöglichen es Schülersprachreisen nach Malta, dass die Teilnehmer die englische Sprache auch wirklich im Alltag erleben.

Auf einer Schülersprachreise Malta als Insider erleben

Die Unterkunft bei Gastfamilien sowie die Betreuung durch erfahrene Kursleiter sorgen dafür, dass die Teilnehmer der Sprachreisen nach Malta regelrecht eintauchen können in einzigartige Kultur und echtes Urlaubsvergnügen. Da die Schüler dabei in kleinen Gruppen unterrichtet werden und auch gemeinsam Ausflüge oder sportliche Aktivitäten unternehmen, entsteht auch schnell ein Gemeinschaftsgefühl. Zusammen lassen sich beispielsweise die Sehenswürdigkeiten Maltas erkunden, Badestrände unsicher machen oder auch in den zahlreichen Geschäften nach typisch maltesischem Kunsthandwerk stöbern. Neben St. Julian's können wir als weiteres Ziel einer Sprachreise alternativ auf Malta auch St. Paul's Bay anbieten.

Englisch auf Malta als Amtssprache lernen

Die Verbindung von Ferienerlebnissen unter der Mittelmeersonne und intensivem Englisch-Training ist auf Malta deshalb so optimal möglich, weil der Staat sehr stark durch die britische Kolonialherrschaft geprägt ist. Deshalb ist das Englische Amtssprache auf Malta – und es herrscht Linksverkehr auf der Inselgruppe. Gleichzeitig ist die Region kulinarisch eher durch typische mediterrane Spezialitäten geprägt. Auf einer Schülersprachreise nach Malta lernen die Teilnehmer deshalb nicht nur die englische Sprache besser kennen und sammeln jede Menge tolle Urlaubserlebnisse: Sie genießen auch zahllose Leckereien aus der maltesischen Küche.