Kanada

Bei Kanada denken die meisten zuerst an Holzfäller und Ahornbäume, unberührte Natur
und schier endlose Weite. Doch Kanada ist mehr als das: Es ist ein modernes und
innovatives Land mit vielen Facetten. Es gibt zwei Landessprachen, Englisch und
Französisch, und eine große kulturelle Vielfalt.

Kanada ist riesig, es ist nach Russland das zweitgrößte Land der Erde und fast so groß wie ganz Europa. Es ist das Traumland vieler Auswanderer und Abenteurer. Die meisten Menschen leben nahe der US-amerikanischen Grenze und an den Küsten, vor allem in den großen Städten Vancouver, Montréal, Toronto, Winnipeg und Ottawa. Außerhalb der Metropolen gibt es viele Gegenden, die sehr naturbelassen sind. Gerade deshalb ist Kanada so beliebt bei Outdoor-Liebhabern. Mehr als zwei Drittel der Landesfläche sind unberührte Natur, und in Kanada befinden sich einige der weltweit verbliebenen Wildnisgebiete. Es herrscht also ein großer Gegensatz zwischen dem Trubel in den Großstädten und der Einsamkeit der Wildnis.

Dasselbe gilt für die Mentalität: In der unabhängigen Provinz Québec wird französisch gesprochen, was sich auch in der etwas leichteren Lebenseinstellung der Einwohner ausdrückt, dem französischen „savoir-vivre“. In allen anderen Provinzen ist die Amtssprache Englisch, hier wirst du bei deinem Auslandsaufenthalt in Kanada eher auf britisches Understatement treffen. Beides ist sehr reizvoll und unabhängig von ihrer regionalen Herkunft sind die Kanadier vor allem eines: sehr gastfreundlich. Du wirst deshalb keine Probleme haben, dich an deiner High School und in deiner Gastfamilie in Kanada schnell wohlzufühlen.

Wähle zwischen einem Aufenthalt in einer englisch- oder französischsprachigen Provinz Kanadas wählen:

  • Englisch (mit Schulwahl): British Columbia | Manitoba | Ontario | Québec 
  • Französisch (ohne Schulwahl): Québec (inkl. Vorbereitungskurs)