Nayland College

Schüleraustausch Neuseeland - Nayland College

Aufenthaltsdauer:
individuell wählbar, 1 Term = 3 Monate

spätester Bewerbungstermin:
2 Monate vor Abreise

Lage:
Nelson (ca. 52.000 Einwohner) Tasman Bay, Südinsel, Neuseeland

Schülerzahl:
1.300, davon 30 deutschsprachige Schüler

Kleiderordnung:
keine Schuluniform

Nelson ist die größte Stadt an der Abel Tasman Bay an der Nordküste der Südinsel Neuseelands. Die Region ist bekannt für ihr sonniges und mediterranes Klima – selbst im Winter können die Schüler oft noch draußen zu Mittag essen. Die Stadt selbst ist überschaubar, aber sehr gemütlich und lädt mit ihren vielen kleinen Geschäften und Cafés zu einem Einkaufsbummel ein.

High School Aufenthalt in Nelson

In Nelson und Umgebung sind Natur- und Sportliebhaber genau richtig, denn in der wunderschönen Natur empfehlen sich zahlreiche Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Reiten oder Wassersport jeglicher Art. In ungefähr einer Stunde erreichst du von Nelson aus auch den Abel Tasman Nationalpark, einen der schönsten Nationalparks von Neuseeland.

Das Nayland College ist mit 1.300 Schülern eine recht große High School mit einem entsprechend umfassenden Fächerangebot mit einigen exotischen Kursen wie Meeresbiologie, Automechanik oder Modedesign. Gastschüler werden hier sehr professionell betreut und sind herzlich willkommen – schließlich kommen schon seit vielen Jahren Austauschschüler nach Nelson.

Sport, Kunst, Musik - An dieser High School wird dir nicht langweilig!

Nach dem High School-Unterricht werden zahlreiche Kunst-, Musik- und Sportkurse angeboten. Begeistert berichten ehemalige Schüler vom Fach Outdoor Education, wo sie auf Wanderungen, Kajaktouren und Campingausflügen die wunderschöne Natur um Nelson herum erkundet haben.

In Sachen Sport kann sich das College ebenfalls sehen lassen: Es gibt unter anderem Teams im Volleyball, Basketball, Fußball oder Tischtennis. Aber auch wenn du ein kreativer Mensch bist, wirst du hier deinem Hobby nachgehen können. Die Theatergruppe führt regelmäßig Musicals oder Konzerte auf. Und im Debattierclub kannst du deine Englischkenntnisse noch weiter verbessern.