team-sprachreisen.de

Anne Sophies berichtet von ihrer Sprachreise nach Malta

Willst du wissen, was dich auf einer Sprachreise mit team! alles erwartet? Unsere Schülerin Anne Sophie berichtet von ihrer Reise im Sommer.

Meine dreiwöchige Sprachreise nach Malta

Im Sommer beschloss ich wieder eine Sprachreise nach Malta zu machen, weil ich von der letzten so begeistert war. Ich teilte mein Zimmer in der Gastfamilie in den ersten zwei Wochen mit zwei anderen Teilnehmerinnen aus Deutschland. In der 3. Woche kamen zwei weitere Deutsche hinzu. Mit allen habe ich mich auf Anhieb gut verstanden. Ich war sehr zufrieden mit meiner Gastfamilie, da der Gastvater sehr lustig war und ich mit mit meiner Gastmutter beim Essen gut unterhalten konnte.

Die Tage waren zum größten Teil durchorganisiert: Morgens fuhr ich mit dem Bus zur Schule, wo ich jeden Tag von 8:15 bis 13:30 (Intensivkurs) inkl. Pausen Unterricht hatte. Der Unterricht war locker und sehr abwechslungsreich. Neben anspruchsvolleren Grammatikübungen haben wir uns auch Hörspiele angehört oder Aufgaben in Gruppen erledigt. Die Malteser Lehrer waren stets hilfsbereit und freundlich und jeden Tag verließ ich das Klassenzimmer mit einem größeren Vokabular und Wortschatz. Es gab eine große Mittagspause, in der man die Gelegenheit hatte, sich draußen am Eiswagen eine kleine Erfrischung zu holen oder Sandwiches im Pausenraum zu kaufen. Die meisten hatten jedoch Essen von ihren Gasteltern dabei.

Freizeit nach dem Unterricht

Nach der Schule konnte man sich meistens aussuchen, an welchem Freizeitprogramm man teilnehmen wollte. Am Tag unserer Ankunft machten wir eine Orientierungstour und abends fand eine Willkommensfeier statt. Neben zahlreichen Städteführungen in der Hauptstadt Valetta, in Mdina und auf Comino, Parties, Disco- und Kinobesuchen, fuhren wir auch oft zum Strand, um einfach nur den halben Tag in der Sonne zu genießen. Das Wetter war wirklich jeden Tag super, es herrschte meistens um die 30-40°C.

An den Wochenenden waren wir alle sehr flexibel und unabhängig. Das Hauptziel der meisten Teilnehmer war Paceville, wo es nur so von Bars und Diskotheken wimmelt. Höhepunkt meiner diesjährigen Sprachreise war ohne Zweifel das Isle of MTV Konzert in Valletta. Der Eintritt war frei und es traten Lady Gaga, Black Eyed Peas und andere gute Bands auf. Die Atmosphäre war einfach super und nachts fuhren sogar noch Busse nach hause, so dass man sich keine Sorgen um eine Fahrgelegenheit machen musste.

Zusammengefasst war ich von dieser Sprachreise wieder mal total begeistert. Ich habe mich mit vielen Jugendlichen aus verschiedenen Ländern angefreundet, meine Englischkenntnisse verbessert und jede Menge Spaß an den Freizeitangeboten gehabt.