Sprachreisen für Schüler nach Frankreich

„Leben wie Gott in Frankreich“ sagt ein Sprichwort und meint damit, dass man es sich in unserem Nachbarland richtig gut gehen lassen kann. Und das stimmt! Die Franzosen schaffen es, das Leben und jede einzelne Mahlzeit zu genießen und du kannst das auf deiner Sprachreise nach Frankreich ebenso machen.

Schon allein durch seine Größe, die geografische Lage zwischen zwei Weltmeeren, den Alpen und den Pyrenäen ist Frankreich sehr vielfältig. Ihre Sprache ist den Franzosen sehr wichtig. Gern unterstützen sie dich in deinem Vorhaben, dein Französisch zu verbessern! Auch außerhalb Frankreichs gibt es übrigens genug Einsatzmöglichkeiten: Kanada und die Karibik zählen beispielsweise zu weiteren französischsprachigen Regionen der Welt.

Das kannst du auf einer Sprachreise nach Frankreich erleben

Französisch ist für viele Menschen die wohl schönste Sprache der Welt. Und unser Nachbarland steht dem an Schönheit, Sehenswürdigkeiten und tollen Orten in nichts nach. So ist Paris auch aktuell immer noch das Reiseziel Nummer Eins in Europa. Die Stadt der Liebe oder Stadt der Lichter ist für viele Touristen und Sprachschüler auch im 21. Jahrhundert noch immer die romantischste Metropole der Welt. Weiter im Süden an der Côte d’Azur wird das Klima milder und die Dichte an glamourösen Städten wie Nizza, St. Tropez oder Monaco steigt. Ein paar weitere kleine Stichpunkte, was du von deiner Sprachreise nach Frankreich erwarten darfst, findest du hier.

Sehenswürdigkeiten und Geschichte: Römer, Gallier, Revolutionäre und Diplomaten: Frankreichs Geschichte als wichtige politische Macht ist lang und reichhaltig und hat überall ihre Spuren hinterlassen. Dazu kommen die Bauten, deren Namen fast jedem geläufig sind. Unter anderem genannt werden sollten das Schloss von Versailles, der Eiffelturm und das Sacré-Cœur in Paris sowie die Festung von Carcassonne.

Natur: Goldene Strände am Mittelmeer wie in Nizza, schroffe Küsten, wilde Bergzüge und berühmte Weinanbaugebiete, dazu Wildpferde und Flamingos – in Frankreichs Natur ist für Sonnen-, Outdoor- und Naturliebhaber so einiges geboten.

Kultur: Mode, Musik, Kino, Literatur und sogar Fußball: Frankreich spielt in allen wichtigen kulturellen Bereichen ganz vorne mit. Unser direkter Nachbar und doch sehr verschieden: Nach deiner Sprachreise wirst du Frankreich und seine Sprache sehr viel besser verstehen und sicherlich noch ein bisschen mehr lieben.

In den Ferien richtig etwas erleben und gleichzeitig die eigenen Französischkenntnisse verbessern. Das lässt sich durch Sprachferien in Frankreich optimal verbinden. Denn so bringen Schüler vom Trip ins europäische Nachbarland nicht nur jede Menge neue Eindrücke und eine gesunde Urlaubsbräune mit. Sie haben auch spürbar ihr Vokabular und Anwendungswissen im Französischen verbessert. Und das ganz ohne das lästige Pauken, wie es im heimischen Schulunterricht oft praktiziert wird. Auf einer mehrwöchigen Sprachreise nach Frankreich wird mindestens ebenso viel Wert auf Urlaubsfeeling gelegt, wie auf die Sprachkurse. In der Regel finden sich die Teilnehmer vormittags zum Französischunterricht zusammen und nutzen den Nachmittag, um Kultur und Lebensart des Gastlands zu erkunden. Und noch einen Vorteil haben die Sprachferien in Frankreich: Unsere jungen Teilnehmer schließen dabei oft viele neue und internationale Freundschaften. Schließlich finden die Sprachkurse in der Gruppe statt, was das Lernen auf einer Sprachreise sehr viel leichter macht. Auch das Kennenlernen von Land und Leuten kann man dann gemeinsam in Angriff nehmen. Und das lohnt sich in Frankreich ganz besonders, denn die französische Lebensart ist nicht umsonst weltberühmt. Auf einer französischen Sprachreise mit team! kannst du entscheiden, ob du lieber in die Hauptstadt nach Paris, an die Côte d'Azur nach Nizza oder doch lieber etwas weiter weg nach Kanada möchtest.

In deinen Ferien Frankreich besuchen

Das eben Gelernte direkt nach dem Sprachunterricht gleich anzuwenden: Das ist es, was Sprachferien für Schüler so reizvoll macht. So wächst das Selbstbewusstsein beim Einsatz des Französischen – und bei den Franzosen kommt es super an, wenn ihnen Touristen in ihrer eigenen Sprache begegnen. Dadurch werden die Streifzüge durch malerische südfranzösische Orte, der Bummel über Wochenmärkte oder das Erkunden historischer Sehenswürdigkeiten zum absolut entspannten Ferienerlebnis. Ob im sonnenverwöhnten Süden mit seinen Lavendelfeldern und endlosen Badestränden, an der rauen Atlantikküste der Bretagne oder im Landesinneren – Frankreich bietet für jeden Geschmack etwas. Die Kursleiter erstellen für unsere Sprachschüler ein vielfältiges Freizeitprogramm und geben Tipps für Ausflüge in die Umgebung. So lassen sich in den Sprachferien das Land und die Lebensart der Franzosen richtig erleben. Eintauchen in die französische Lebensart während deiner Schülersprachreise bedeutet natürlich auch, die typisch französische Küche zu genießen. Von Croissants zum Frühstück über Meeresfrüchte als Mittagssnack bis hin zu leckeren Menüs am Abend. Auch in kulinarischer Hinsicht lohnt sich die Sprachreise nach Frankreich also auf jeden Fall.